News

hebelHALLE: Hallenbau für den Mittelstand

hallenbau für den mittelstand mit hebelHALLE

Der Mittelstand ist unbestritten der Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft. Mit ihrer Innovationskraft, Weitsichtigkeit und Kompetenz spielen mittelständische Unternehmen eine entscheidende Rolle in einer modernen und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Wirtschaft. Um im Wettbewerb zu bestehen, ist ein adäquater Unternehmenssitz, an dem alle Kompetenzen gebündelt werden, unverzichtbar. hebelHALLE ist bewährter Partner des Mittelstandes und bietet Hallen an, die die funktionalen, praktischen und unternehmerischen Anforderungen an das Unternehmensgebäude optimal erfüllen.

Ob Produktion, Handwerk, Technologie oder Dienstleistung – je nach Branche stellen sich ganz unterschiedliche Anforderungen an eine Halle: Produkt- und branchenspezifische Produktionsabläufe, Lagerung von leicht entflammbaren Stoffen und wertvollen Gütern, raumklimatische Bedingungen für Mensch, Maschine und sensible Apparaturen sowie Schallschutzanforderungen, insbesondere bei 3-Schicht-Betrieb. Um diesen zum Teil stetig steigenden Anforderungen Rechnung zu tragen, bedarf es eines innovativen und flexiblen Baustoffes sowie einer durchdachten Planung und Bauausführung.

Hallen von hebelHALLE werden mit Wandplatten und Dachplatten aus Hebel Porenbeton errichtet und bestehen damit aus einem massiven Baustoff, der über eine Reihe von bauphysikalischen Eigenschaften verfügt, die in ihrer Kombination einzigartig im Hallenbau sind.

Die hohe Wärmedämm- und speicherfähigkeit der Wand- und Dachplatten sorgt für ein angenehmes und gleichbleibendes Raumklima im Halleninneren. Außerdem verhindert die Bauweise effektiv Energieverluste. Da Hebel Porenbeton in der Lage ist, bis zu 360 Minuten lang Feuerwiderstand ohne funktionale Beeinträchtigung und zusätzliche Brandausbreitung zu leisten, bieten Hallen von hebelHALLE besten Brandschutz für Mitarbeiter, Maschinen, gelagerte Waren und Güter. Eine Hebel Halle verfügt aufgrund der massiven Bauweise über einen guten Schallschutz und ist daher auch in Mischgebieten mit Wohnanbindung die optimale Wahl.

In der Planung und Umsetzung der Halle profitieren die Bauherren von einem modularen und standardisierten Bausystem, das auf zwei Grundtypen (12 x 18 m und 18 x 18 m) basiert, die im Raster von 6 Metern mit drei Dachvarianten, einem Front- Mittel- und Endmodul zur Verfügung stehen und sich auf vielfältige Art und Weise kombinieren lassen. Das Ergebnis sind architektonisch ansprechende Hallen, die beliebig erweiterbar sowie umbaufähig sind. Individuelle Ansprüche hinsichtlich Raumaufteilung sowie Erscheinungsbild des neuen Unternehmenssitzes sind damit voll umsetzbar.

Die modulare Systembauweise sowie die industrielle Vorfertigung und Montage in Form von Fertigteilen ermöglicht außerdem bemerkenswert kurze Bauzeiten. In Zeiten eines erhöhten Wettbewerbsdrucks, denen mittelständische Unternehmen vielfach ausgesetzt sind, ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil, da das Kerngeschäft während der Bauphase voll und ganz erhalten bleibt.

Die Realisierung einer Hebel Halle erfolgt durch die hebelHALLE Partner, die allesamt erfahrene Hallenbau-Unternehmen sind, und die aufgrund ihrer eigenen Zugehörigkeit zum Mittelstand die individuellen Anforderungen mittelständischer Unternehmen an ihr Unternehmensgebäude verstehen und umsetzen und damit Baupartner auf Augenhöhe sind. 

Weitere Informationen unter www.hebel-halle.de oder 0 800 4 32 35 00 (freecall)

Presseinformation zur Mittelstandshalle downloaden