News

Objekt des Monats April: Edeka Hannover

Passivhaus Standard Hebel Porenbeton Supermarkt

Als größter zertifizierter Passivhaus-Standard Supermarkt Europas, zeigt der Edeka-Markt in Hannover seit 2014, dass energieeffizientes Bauen auch im Supermarktbau eine zunehmende Rolle spielt. Der größte Energieverbrauch wird durch Kühlanlagen verursacht, besonders hier bieten sich durch intelligente Haustechnikkonzepte und die Verwendung passender Baustoffe enorme Einspar-Potentiale. Der Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von rund 3.000 m² wurde 2014 nach den Richtlinien des Passivhaus-Standards errichtet. Darüber hinaus erfüllte die Bauweise über 80 Prozent der Kriterien, die die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) entwickelt hat und erreichte problemlos die Gold-Zertifizierung. Entscheidend für die Baustoffwahl waren besonders die bauphysikalischen Eigenschaften der Hebel Montagebauteile, die das ökologische Konzept des Supermarktes ideal ergänzen und einen dauerhaft niedrigen Energieverbrauch für Heizung oder Kühlung sicherstellen.