News

Objekt des Monats Mai: Felsengartenkellerei Besigheim e.G.

Optimales Raumklima in Winzergenossenschaft mit Hebel Porenbeton

Im württembergischen Hessigheim wurde in kürzester Zeit mit Hebel Porenbeton eine umfangreiche bauliche Erweiterung der ansässigen Winzergenossenschaft umgesetzt. Die traditionsreiche Genossenschaft ist eine der größten und erfolgreichsten Winzergenossenschaften in Württemberg, aufgrund steigender Absatzzahlen wurde 2014 eine großflächige bauliche Erweiterung beschlossen.

Das Bauvorhaben umfasste drei Bauabschnitte, zunächst wurden eine Lagerhalle und eine Halle für Annahme der Trauben und Entsorgung der Traubenreste errichtet. Besondere Herausforderung hierbei war die gewünschte Fertigstellung rechtzeitig zur Traubenlese im Herbst – also eine Bauzeit von nur 6 Monaten. Im dritten Bauabschnitt wurde das im April 2015 fertiggestellte großzügige Weinlager mit Nebenräumlichkeiten errichtet.

Ausschlaggebend für die Wahl von Wand- und Dachplatten aus Porenbeton waren neben der extrem schnellen Bauzeit die hohen raumklimatischen Bedingungen. Die hochwertigen Weine bedürfen einer entsprechenden Lagerung mit einer Kerntemperatur von konstanten 10 – 15 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 60 – 70%.

Der diffusionsoffene Porenbeton bewies sich erneut als optimaler Baustoff: „Permanente Kontroll-Messungen von Temperatur und Luftfeuchte zeigen, dass die Qualität des Raumklimas seit Inbetriebnahme des Lagers ganzjährig den vorgegebenen Werten entspricht“, so Architekt Helmut Mögel. Auch weitere Ausbauten sind mit Hebel Porenbeton geplant, so soll in naher Zukunft der Verkaufsraum erweitert werden.