Studentenwettbewerb für Architektur

hebel international architecture competition
  • Internationaler Hebel Studentenwettbewerb 2014/2015: LogCity - Key of Europe

    hebel international architecture competition luftbild

    Hebel folgt seiner langjährigen Wettbewerbstradition und lobt im Mai 2014 erstmals einen internationalen Studentenwettbewerb für Architektur aus. Im Fokus des internationalen Studentenwettbewerbs stehen Architekturprojekte für Logistik, Innovation, Business, Soziale Einrichtungen und Erholung.

    Innovative Architekturlösungen im Industrie-, Gewerbe- und Verwaltungsbau sollen entwickelt werden, die sich durch große ökonomische und ökologische Qualität auszeichnen und die zugleich funktional und nutzerfreundlich sind. Dabei aber auch hohen planerischen und gestalterischen Anforderungen entsprechen. Der Studentenwettbewerb ist disziplinübergreifend und soll einen internationalen Vergleich der Hochschulen ermöglichen, insbesondere vor dem Hintergrund kultureller und sozioökonomischer Einflüsse. Das Wettbewerbsareal Avantis erstreckt sich auf beiden Seiten der Staatsgrenzen der Niederlande und Deutschland oder liegt sogar direkt auf der gemeinsamen Grenze beider Länder. Die Juryitzung mit anschließender Preisverleihung im Mai 2015 verdeutlichten eindrucksvoll das hohe Niveau des Wettbewerbs.

    Auslober Xella Aircrete Systems
    Mit freundlicher Unterstützung von: Deutsche Post DHL, City of Aachen
    Die Preisträger:
    1. Platz: Tobias Schroeders, Wiebke Steen
    2. Platz: Cyrus Ahmadi, Olga Filina, Pascal Bollig, Colin Kunde, Bashaar Baker
    3. Platz: Joanna Kovacheva, Maria Shadrova

    Aufgrund der Internationalität des Wettbewerbs erfolgt die Dokumentation der Gewinnerentwürfe in englischer Sprache.

  • English: Hebel International Architecture Competition 2014/2015: LogCity - Key of Europe

    hebel international architecture competition luftbild

    As a long term organizer of architectural competitions Hebel is now launching for the first time an architectural contest on international level. The focus of the competition is set on designing architectural projects for logistics, innovation, business, social facilities and recreation. The objective is to design innovative architectural solutions for industrial, commercial and administration buildings which have great economic and ecological qualities. Functionality and user-friendliness are equally important requirements as well as high planning and esthetical standards.

    The university level competition is interdisciplinary and targeted on enabling international comparison between the participating universities with different cultural and socio-economic backgrounds. The competition area Avantis extends on both sides of the Dutch-German Border or is even directly on the common border.

    Initiator: Xella Aircrete Systems
    Kindly supported by: Deutsche Post DHL, City of Aachen

    The winners:
    First prize: Tobias Schroeders, Wiebke Steen
    Second prize: Cyrus Ahmadi
    Third prize: Joanna Kovacheva, Maria Shadrova

Bildergalerie: Jurysitzung am 19. Mai 2015