Statik

Hebel Montagebauteile sind bewehrte Bauteile für massive Wand-und Dachkonstruktionen im Wirtschaftsbau.

Sie sind in Verbindung mit Tragkonstruktionen variabel einsetzbar. Bei Außenwänden können Sie mit Stahl-, Stahlbeton oder Holzkonstruktionen sowohl vor, hinter, als auch zwischen den Unterkonstruktionen verwendet werden.

Die Bemessung der einzelnen Hebel Wandplatten wird nach DIN 4223 Teil 1-5: 2003-12 durchgeführt. Zukünftig wird die Bemessung der Wandplatten gemäß der DIN EN 12602 erfolgen. 

Die Bemessung von Hebel Brand- und Komplextrennwandplatten erfolgt grundsätzlich analog zur Bemessung von Normalwandplatten. Darüber hinaus gilt für die Einstufung von nicht tragenden Wänden als Brandwand die DIN 4102-4 bzw. die für diesen Anwendungsbereich geltenden allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse.

Bei Komplextrennwänden gelten die Vorschriften der Sachversicherer bzw. die für diesen Verwendungszweck geltenden allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse.

Hebel Dachplatten sind für Flachdächer und geneigte Dächer zulässig. Für Hebel Dachplatten ist der statische Nachweis in jedem Einzelfall zu erbringen. Die Bemessung von Hebel Dachplatten erfolgt nach DIN 4223 Teil 1-5: 2003-12.