Fertigungshalle, Amöneburg

Metallverarbeitung Fertigung Hebel Porenbeton Hallenbau

Wirtschaftlicher und nutzungsoptimierter Hallenbau

Die im Sommer 2015 erbaute Fertigungshalle der S&W Feinmechanik Dirk Weber in Amöneburg demonstriert eindrucksvoll die zahlreichen Pluspunkte des modernen Baustoffs Porenbeton. So sorgen die bei Wand und Dach verwendeten vorgefertigten Hebel-Porenbetonelemente bei kurzer Montagezeit für ein zur hohen Produktivität beitragendes angenehmes Hallenklima. Der Bauherr wünschte eine optisch ansprechende Halle in massiver Bauweise, die zugleich eine zügige Ausführung gewährleistete. Über den Verwaltungstrakt mit Büro, Qualitätskontrolle und  Technikräumen mit einer Nutzfläche von 6 x 18 Metern wurde zudem eine als zusätzliche Lager- und Fertigungsfläche dienende Empore eingeplant. Eine auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage sollte zudem umweltgerecht Energiekosten einsparen. Bei der Gestaltung der Gebäudehülle wurden nutzungsorientierte Anforderungen optisch gefällig umgesetzt. So wird die Eingangsseite geprägt durch ein mittig angeordnetes großes Tor und ein vor intensiver Sonneneinstrahlung schützendes, freitragendes Vordach.

Zum Objektbericht

Bautafel

Gebäudeart Wirtschaftsbau
Nutzung Fertigungshalle
Standort Amöneburg
Bauherr S&W Feinmechanik Dirk Weber
Entwurf und Bauleitung Dipl.-Ing. Architekt (FH) Willi Krähling Amöneburg-Roßdorf
Nutzfläche rd. 430 m²
Bauzeit 2 Monate