Sparkassen-Arena, Göttingen

referenz für sport- und veranstaltungshalle aus hebel porenbeton in göttingen

Die Vierfeld-Sporthalle mit 4.180 m² Nutzfläche wurde im Passivhausstandard errichtet. Das Gebäude gliedert sich in zwei Kopfbauten auf der Ost- und Westseite, zwischen denen die eigentliche Halle liegt. Durch eine flexible Bestuhlung stehen bis zu 3.447 Besucherplätze zur Verfügung. Dadurch kann die Halle neben dem Schul- und Breitensport auch für Bundesligaspiele der Göttinger Basketballmannschaft und weitere Wettkämpfe genutzt werden.

Gründe für die Verwendung von Hebel Wandplatten waren das gute Preis-Leistungsverhältnis sowie zeitliche und qualitative Vorteile. Mit den vorgefertigten Montagebauteilen konnte der straffe Zeitplan eingehalten und die hohen energetischen Ansprüche erfüllt werden. Auch die Gestaltungsmöglichkeiten und die planerische Flexibilität des Bausystems trugen mit zur Entscheidung für Hebel Wandplatten bei.

Pressebericht in FORMAT 2012/17: Größte Thermoskanne Deutschlands, Sparkassen-Arena

Bautafel

Gebäudeart Wirtschaftsbau
Nutzung Sport- und Veranstaltungshalle
Standort Göttingen
Bauherr Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co.KG
Produkte 2.124 m² Hebel Wandplatten, Dicke 25 cm
Konstruktion Außenwände aus Hebel Wandplatten an Stahlbeton-Konstruktion
Bauzeit 12 Monate
Generalplaner GOLDBECK West GmbH, Niederlassung Kassel
Porenbeton-Werkplanung Planpor GmbH, Melle
Porenbeton-Montage BBK Montage, Sulzbach
zurück