Sporthalle an der Mittelschule, Penig

Bauherr: Stadt Penig 
Planer: Bauconzept Planungsgesellschaft mbH, Lichtenstein
Porenbeton-Montage: BKK Montage GmbH, Sulzbach-Rosenberg
Bauzeit: 18 Monate 
Konstruktion: Außenwände aus Hebel Wandplatten an Stahlbeton-Konstruktion
Hebel Bauteile:

680 m² Hebel Wandplatten, Dicke 30 cm

 

Die Zweifeld-Sporthalle besteht aus einem Hallenkubus mit angeschlossenem dreigeschossigem Funktionsbau, in dem neben den Umkleide-, Sanitär- und Geräteräumen auch zwei Aufenthaltsräume für die Ganztagesbetreuung der angeschlossenen Mittelschule untergebracht sind. Die 968 m² große Halle kann mit Vorhängen in bis zu drei Spielfelder aufgeteilt werden und ist wettkampfgeeignet. So kann sie nicht nur für den Schul- und Breitensport sondern auch für Wettkämpfe und Spiele der Handball-Abteilung des TSV Penig genutzt werden.

Massive Hebel Wandplatten aus Porenbeton sind mit ihren klimaregulierenden Eigenschaften der ideale Baustoff für Sporthallen. Durch die hohe Temperaturdämpfung herrschen im Gebäude ganzjährig optimale Bedingungen für sportliche Höchstleistungen. Auch die hohe Brandsicherheit, gute Schalldämmung und Schallabsorption sowie die geringen Unterhaltskosten sind weitere gute Gründe für die Verwendung von Hebel Montagebauteilen.